Eines der digitalen Werkzeuge, das wir gerne und häufig einsetzen.

Real Cookie Banner

In diesem Erfahrungsbericht heben wir die Vor- und Nachteile hervor und erläutern, warum wir eine Empfehlung aussprechen können.

Real Cookie Banner

01.08.2022

Kategorien: DSGVO, Web, WordPress

Eine DSGVO-konforme WordPress-Webseite zu erstellen, ist keine triviale Sache und erfordert Fachwissen und etwas Geduld. Es müssen auf der Webseite eingesetzte Cookies ausfindig gemacht und sie Anbietern sowie einem Zweck zugeordnet werden. Der Cookie-Banner muss rechtliche Hinweise korrekt und vollständig zur Verfügung stellen. Von extern geladene Ressourcen müssen durch lokale ersetzt oder die Webseiten-Besucher:innen vor dem Laden solcher externen Ressourcen um Erlaubnis gefragt werden. Und die hier angefangene Aufzählung an To Dos ist nicht abschließend. Es gibt viele Fallstricke – und in diesem Erfahrungsbericht zeigen wir, wie Ihnen das WordPress Plugin „Real Cookie Banner“ eine Menge Arbeit bei der Erstellung einer rechtskonformen WordPress-Webseite abnehmen kann.

Hinweis: Wir sind keine Juristen, weswegen wir hiermit keine Rechtsberatung leisten. Auch wenn wir uns ständig auf dem Laufenden halten, um nach bestem Wissen und Gewissen rechtskonforme Webseiten zu erstellen, übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieses Erfahrungsberichts.

Real Cookie Banner – das beste Cookie Plugin

Real Cookie Banner ist ein beliebtes WordPress Plugin für Cookie Banner und Consent Management, welches von der devowl.io GmbH in Deutschland entwickelt wird. Das Plugin gibt es sowohl kostenlos als auch in der kostenpflichtigen Pro-Variante mit zusätzlichen Funktionen. Ein solches Plugin ist ein Must Have für WordPress-Webseiten-Betreiber:innen, denn die DSGVO schreibt nun einmal vor, den Webseiten-Besucher:innen rechtliche Hinweise in einem Cookie Banner darzustellen und von ihnen vor dem Laden externer Inhalte wie beispielsweise Google Fonts, Google Analytics und YouTube-Videos Einwilligungen einzuholen, um keine Abmahnung zu riskieren.

Überblick

  • Funktionen: Real Cookie Banner scannt die Webseite automatisch und erkennt, welche Cookies und Services eingesetzt werden. Cookies lassen sich einfach einrichten und die Einwilligung für diese einholen. Außerdem bietet es einen Content Blocker für z.B. Google Maps oder YouTube-Videos.
  • Nutzerfreundlichkeit: Die Schritt für Schritt Anleitung ermöglicht die einfache Einrichtung des Plugins, ohne irgendein Cookie oder Service zu übersehen.
  • Vorlagen: Es stehen über 150 Cookie-Vorlagen und über 120 Content Blocker-Vorlagen zur Verfügung, mit denen die Einrichtung schnell und unkompliziert erledigt ist.
  • Design: Der Cookie Banner lässt sich über den Customizer beliebig an die Corporate Identity der Webseite anpassen. Außerdem gibt es auch mehr als 20 fertige Design-Vorlagen.
  • Mehrsprachigkeit: Das Plugin ist vollständig in Deutsch und Englisch übersetzt. Auf Deutsch hat man die Wahl zwischen der Du- und Sie-Form.
  • Support: Der deutsche Support ließ sich kurzfristig voll und ganz auf unser Problem ein.

 

20% Rabatt auf das erste Jahr

Mit unserem Gutscheincode KANKADEV erhalten Sie 20% Rabatt auf das erste Jahr. Der Rabatt gilt für alle Pakete. Geben Sie dazu den Gutscheincode KANKADEV einfach im Bestellformular ein.

Zur Real Cookie Banner Webseite

Wie „Real Cookie Banner“ bei uns andere Cookie-Plugins verstieß

In unserem Agentur-Alltag haben wir es häufig mit zwei Arten von Web-Projekten zu tun: von uns neu zu entwickelnde oder bereits bestehende Webseiten, die gepflegt oder erneuert werden sollen. Gerade bei Webseiten, die uns Kund:innen von anderen Agenturen oder Entwickler:innen zur Pflege, Weiterentwicklung oder für ein Relaunch bringen, enthalten Plugins, die in der Vergangenheit von unseren Vorgängern installiert wurden, mit denen wir uns selbstverständlich auseinandersetzen müssen, um die Webseite responsive, langlebig und DSGVO-konform zu gestalten. Seit Inkrafttreten der DSGVO im Jahre 2018 hatten wir etliche Plugins im Einsatz, von denen wir im Laufe der Zeit alle Vorzüge und Nachteile kennenlernten.

Ein Neukunde aus dem Gesundheitswesen wandte sich an uns, der gerne regelmäßig YouTube-Videos in seine Webseite einbindet. Im Cookie Banner und in seiner Datenschutzerklärung wird auch korrekterweise darauf hingewiesen. Allerdings funktionierte der Content Blocker des weltweit millionenfach installierten Plugins nicht, sodass Daten der Besucher:innen bereits vor der Erteilung der Einwilligung an YouTube-Server gesandt wurden. Das ist nicht DSGVO-konform. Wir analysierten das System und mussten feststellen, dass dieser Bug von den Plugin-Entwicklern selbst gefixt werden sollte. Der Bug war tückischerweise auch nicht offensichtlich, denn die YouTube-Videos wurden zwar geblockt. Nur in der Netzwerkanalyse konnte man aber sehen, dass dennoch Video-Thumbnails von YouTube-Servern angefragt und somit IP-Adressen von Clients weitergegeben wurden. Nach regem E-Mail-Austausch gaben wir die Hoffnung auf eine kurzfristige Lösung auf und mussten dieses sogar sehr beliebte Plugin durch das damals gerade neu aufkommende Plugin „Real Cookie Banner“ ersetzen, welches versprach all unsere Probleme zu lösen: Cookie Banner mit passenden, vorgefertigten Texten, Consent Management und Content Blocker in einem. So fanden wir in der Not endlich ein Plugin, dank dessen wir nicht mehr immer wieder aufs Neue abwägen müssen, welches Plugin mit seinen jeweiligen Vor- und Nachteilen für das jeweilige Projekt denn nun das passende sei. Real Cookie Banner hat uns überzeugt, weil wir keine Kompromisse mehr eingehen oder irgendeinen Code-Teil des Plugins stark an unsere Bedürfnisse anpassen oder gar verbiegen müssen. Es funktioniert einfach. Und auch zum Support werden wir weiter unten ein paar Worte verlieren.

WordPress Plugin Real Cookie Banner zeigt Cookie Hinweise

Wie die Hinweise von „Real Cookie Banner“ auf unserer zu Ende konfigurierten Webseite aussehen. Erst nach Akzeptieren des Services wird das YouTube-Video nachgeladen.

Features von Real Cookie Banner

Einfach geführte Konfiguration

Real Cookie Banner führt anhand einer Checkliste durch eine nutzerfreundliche, einfache Konfiguration, die die Webseite scannt und eingesetzte Services wie YouTube-Videos, Adobe Fonts, Google Analytics und co. automatisch erkennt. Auf diese Weise können Cookies und extern geladene Services nicht mehr übersehen oder vergessen werden. Nach Abschluss des Scans schlägt das Plugin passende Service- oder Content Blocker-Vorlagen vor, dank derer man keine Programmierkenntnisse benötigt und sich keine Gedanken um passende Texte machen muss. Findet das Plugin beispielsweise ein YouTube-Video auf der Webseite, können die vorgeschlagenen Service- und Content-Blocker-Vorlagen für YouTube übernommen werden. Danach erscheint für jede/n Webseiten-Besucher:in ein entsprechender Hinweis über YouTube im Cookie Banner und es werden dank des Content Blockers keine YouTube-Videos mehr ohne Nutzereinwilligung geladen. Nur wenn Webseiten-Besucher das Laden von YouTube-Videos durch Klicken auf den „Akzeptieren“-Button klicken, werden Videos geladen und dann erst personenbezogene Daten wie die IP-Adresse versendet.

Real Cookie Banner: Content Blocker im Einsatz

Hier sieht man den Content Blocker am Beispiel eines eingebetteten YouTube-Videos auf einer Webseite im Einsatz.

Scanner erkennt Cookies und Tools auf der eigenen Webseite

Das Nonplusultra der einfachen Konfiguration ist der Service Scanner, der Cookies und Tools automatisch erkennt, die auf der Webseite zum Einsatz kommen. Im Anschluss an den Scan werden passende Vorlagen vorgeschlagen, mit denen schnell und sicher alle rechtlichen und technischen Angaben hinterlegt sind und einfach übernommen werden können.

Real Cookie Banner: geführte Konfiguration

Die Checkliste und der Scanner von Real Cookie Banner

Es gibt übrigens mehr als 150 Service Vorlagen und mehr als 120 Content Blocker Vorlagen. Damit sind die gängigsten Tools bedient. Hier ein kleiner Auszug an Services, für die Real Cookie Banner Vorlagen mitliefert:

  • ActiveCampaign
  • Adobe Fonts
  • Calendly
  • Facebook
  • Google Ads
  • Google Adsense
  • Google Fonts
  • Google Maps
  • Google reCAPTCHA
  • Instagram
  • MailChimp
  • Matomo
  • WooCommerce
  • YouTube
  • und viele mehr

Eine vollständige Liste der Vorlagen findet man auf der Real Cookie Banner Webseite.

Im folgenden Screenshot sieht man vier vom Scanner erkannte Services, für die Vorlagen auch angeboten werden.

Real Cookie Banner - Einstellungen

So sieht Real Cookie Banner im Backend aus. Die Konfiguration führt uns von Tab zu Tab. Auf unserer Webseite hat der Scanner vier DSGVO relevante Services gefunden.

 

Real Cookie Banner: Service-Vorlage für Google Fonts

So sieht eine Service-Vorlage für Google Fonts aus. Die Eingabefelder sind dank der Vorlage bereits ausgefüllt.

 

Real Cookie Banner: Service Vorlage Google Fonts

Weiter unten in der Google Fonts Service-Vorlage befindet sich auch der notwendige Javascript-Code. Es muss kein eigener Code geschrieben werden.

 

Real Cookie Banner: Checkliste

Die geführte Konfiguration lässt die Checkliste schnell und einfach abarbeiten. Die gesamte Einrichtung des Plugins dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Individuelle Design-Anpassungen

Im Customzier lassen sich das generelle Layout, die Schriften und Farben des Cookie Banners individuell anpassen. Während der Designanpassungen sieht man die Veränderungen live in einer Vorschau. Real Cookie Banner liefert auch mehr als 20 Design-Vorlagen mit, auf die man zurückgreifen kann. Insgesamt können über 200 Design-Einstellungen vorgenommen werden.

Real Cookie Banner individuell designen

Über den Customizer lässt sich der Cookie Banner mittels mitgelieferten Design-Vorlagen oder beliebig an das CI der Webseite anpassen.

Weitere Funktionen

  • Das Plugin ist vollständig in Deutsch (Du- oder Sie-Form) und Englisch übersetzt. Außerdem werden Übersetzungsplugins wie WPML, Polylang, TranslatePress und Weglot unterstützt.
  • Nach der Einwilligung oder Widerruf eines Services können beliebige Opt-In und Opt-Out Scripts ausgeführt werden.
  • Kommt im Laufe der Zeit mal ein neuer Service hinzu, erkennt dies Real Cookie Banner und erinnert an erneute Einholung von Einwilligungen.
  • Mit Real Cookie Banner erfüllt man auch die Nachweispflicht, denn alle Services, deren Einwilligungen, Service-Gruppen, Einstellungen und Design-Anpassungen werden gespeichert.
  • Geo-Restriction: Cookie Banner sind nicht für Nutzer:innen aus allen Ländern notwendig. Auf Webseiten mit internationen Besucher:innen kann pro Land entschieden werden, ob ein Cookie Banner angezeigt werden soll. Da die DSGVO in Drittländern nicht greift, kann das Plugin so eingestellt werden, dass der Cookie Banner bei solchen Besucher:innen nicht unnötigerweise angezeigt werden soll.
  • Und viele Funktionen mehr. Alle Features werden auf der Webseite von Real Cookie Banner genannt.

Unsere Erfahrung mit dem Support

Bisher hatten wir nur einmal Kontakt mit dem deutschen Support. Obwohl wir unsere Anfrage an einem Wochenende stellten, erhielten wir innerhalb weniger Stunden eine kompetente Antwort mit einem Lösungsvorschlag. Dann stellte sich auch noch heraus, dass Real Cookie Banner nicht schuld an unserem Problem war, sondern unsere Webserver-Konfiguration angepasst werden musste. Hier war uns der Support sehr behilflich.

Der Support steht übrigens per E-Mail und Live-Chat zur Verfügung.

Preise

Wie bereits erwähnt, gibt es Real Cookie Banner auch in der kostenlosen Variante, die für manche ausreichend sein mag. Wer aber Top-Features wie die Vorlagen nutzen möchte, muss sich eine Lizenz kaufen. Und diese Lizenz lohnt sich allein wegen der Vorlagen, die einem die zeitaufwendige Erstellung von Texten und Code-Schnipseln ersparen.

Real Cookie Banner Preise

Real Cookie Banner: jährliche Lizenzkosten

Wer nachweislich bereits eine ähnliche Lösung nutzt und zu Real Cookie Banner wechseln möchte, bekommt die Pro-Variante für nur einen Euro im ersten Jahr. Das Single-Paket für 49 € pro Jahr reicht für eine WordPress-Webseite. Wer mehr Webseiten mit Real Cookie Banner ausstatten möchte, profitiert von größeren Paketen statt mehreren Einzellizenzen. Das Starter-Paket für 79 € pro Jahr bietet drei Lizenzen. Dann fallen pro Webseite nur rund 26 € im Jahr an.

Dafür, dass Real Cookie Banner einem so viel manuelle Arbeit dank der Vorlagen abnimmt, ist der Preis mehr als fair. Zudem können Sie von unserem Gutschein-Code profitieren.

Gutschein: 20% Rabatt im ersten Jahr für Real Cookie Banner

Geben Sie im Bestellformular den Gutscheincode KANKADEV ein, um 20% im ersten Jahr zu sparen. Der Rabatt gilt für alle Pakete.

Zur Real Cookie Banner Webseite

Fazit

Wir hatten es in der Vergangenheit mit einer Vielzahl an Cookie-Plugins zu tun und können daher einen Vergleich ziehen. Wenn es ein besseres Plugin als Real Cookie Banner gegeben hätte, würden Sie hier stattdessen darüber lesen. Wir sind kompromisslos überzeugt von Real Cookie Banner und statten immer mehr Kunden-Webseiten damit aus. Auch die jährlichen Lizenzkosten sind fair und ähnlich hoch wie bei ähnlichen Plugins. Real Cookie Banner bietet insgesamt aber mehr Funktionen und mehr Vorlagen als andere Plugins wie Borlabs Cookie, Complianz oder Cookiebot. Einen detaillierten Vergleich der Funktionen in einer übersichtlichen Tabelle findet man auf dieser Seite.

Interessen Sie sich für das Produkt?

Durch Klicken auf den Button gelangen Sie über unseren Affiliate-Link zur Produktseite.

Mit unserem Rabattcode KANKADEV erhalten Sie 20% im ersten Jahr.

Hinweis: Bei den Links, die eindeutig als „Ad“ markiert sind, handelt es sich um Affiliate Links. Wenn Sie darüber das hier vorgestellte Produkt kaufen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.

Schreiben Sie uns.
Wir freuen uns!

Haben Sie Anregungen, Fragen zu unseren Leistungen oder wünschen ein kostenloses, unverbindliches Angebot? Dann schreiben Sie uns gerne über dieses Kontaktformular. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

Kontaktformular

Datenschutzerklärung

13 + 11 =

Kein Fan von E-Mail?

Auf der Kontakt-Seite befinden sich weitere Kontaktmöglichkeiten wie Skype, WhatsApp, Discord & Co.